08 Mrz

Weltfrauentag? Bürohund aktuell.

Barclay: „Du cu, was ist heute los, es ist Weltfrauentag? Soll ich dich feiern, dir ein Ständchen jaulen oder so. Denn du weißt ich bin verletzt!“
cu: „Natürlich ich mein verletzter Setter wichtiger als der Weltfrauentag, aber wenn ich so darüber nachdenke…“
Barclay: „Jaja, ich weiß. Die Pfote wird schon wieder, aber konnte ich ahnen, dass mein MEGA-Sprint auf einer megascharfen Glasscherbe im Wald endet. Und in dem Wald, der erst seit einigen Tagen Naturschutzgebiet ist, durfte ich doch darauf vertrauen, dass dort alles ökologisch einwndfrei ist. Na, sag schon?“
cu: “ Du bist wie immer ein Opfer und ein armer Hund. Montag kommen die restlichen Klammern raus und dann wird alles gut.“
Barclay: „Aber aufgeschnittene Pfote heißt ja nicht, dass ich nicht mehr am medialen Leben teilnehme. Hast Du den Bericht über die Immobilienfirma gesehen, die auf Twitter den Weltfrauentag feiert und ein Bild dazu mit dem rein männlichen Vorstand (5) und dazu die Info:  „der Vorstand spricht über weibliche Vorbilder“… (https://www.derwesten.de/panorama/weltfrauentag-2019-immobilienfirma-blamiert-sich-mit-dieser-peinlichen-aktion-bis-auf-die-knochen-id216603277.html) Das hätte nur unser Bundeinnenminister noch toppen können!“
cu: “ Hast Recht, Barky. Aber die gekürzten Gassigänge machen dich ganz schön sarkastisch…“
Barclay: „Ich werde bald wieder durch die Gegend rasen, dann dürfen die männlichen Zweibeiner ihre Herrlichkeit feiern, ohne dass ich lästere, weil keine Zeit.“
cu: “ Barky, Du bist doch auch ein Kerl!“
Barclay: “ Ich halte zu dir, du kaufst Futter!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte ergänzen Sie die fehlende Zahl: *